FUSSBALL RHEINPFALZ Plus Artikel Das „Übergangsjahr“ des SV Ruhbank

Derzeit verletzt: Ruhbanks Spielertrainer Sebastian Stanjek (links), der zuletzt als Torhüter aushalf.
Derzeit verletzt: Ruhbanks Spielertrainer Sebastian Stanjek (links), der zuletzt als Torhüter aushalf.

„Wir wollen diese Saison als Übergangsjahr verstanden wissen und sind mit unserem bisherigen Abschneiden sehr zufrieden.“ Das sagt Christian Ross, der Spielleiter des in die Fußball-B-Klasse Ost abgestiegenen SV Ruhbank.

Hinter dem FC Rodalben (43 Punkte), Erfweiler (41), Trulben (32) und Winzeln (32) nimmt das Team aus dem Pirmasenser Stadtteil Ruhbank (25) den fünften Platz ein. Dass nicht der ein oder andere

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

riewtee nPkut emhr gtoehl wedu,r gteil uhca am untlpeVer.chgesz beSatisan nj,aSetk rde atrelriieerpnS tmi ,lgeEgabrfharrui-On tul&mulaq; chsi itm ineer nnziKrlegveute h,uemr kmomt urn iarscpodsh muz ztsEan.i eilW mkmraSpteee iekM Alsel &snha;d l&umruf; soRs r&qedbo;ud lowh esteb rur&Thlmto

x