FCK Prestigeduell für den guten Zweck

Wieder am Ball: Jean Zimmer, hier gegen Zwickaus Steffen Nkansah (rechts).
Wieder am Ball: Jean Zimmer, hier gegen Zwickaus Steffen Nkansah (rechts).

Drei Tage nach dem Verbandspokal-Aus bei Oberligist TuS Mechtersheim trifft der 1. FC Kaiserslautern am Samstag (14 Uhr, Koblenz) anlässlich eines Benefizspiels auf den Bundesligisten 1. FSV Mainz 05. Begünstigt sind Sportvereine des Landes Rheinland-Pfalz, die durch die Flutkatastrophe Mitte Juli Schaden erlitten haben. Der SWR zeigt die Partie ab 13.30 Uhr live. Mit Unterstützung der „Aktion Deutschland Hilft“ wird die Übertragung des Spiels zur Call-in-Show, bei der alle Fans an den Fernsehern über eine Telefon-Hotline spenden können. Auf der Website von „Deutschland Hilft“ wurde unter dem Titel „Benefizspiel Fußball“ ein eigenes Spendenkonto eingerichtet.

FCK-Kapitän Zimmer feiert Comeback

Rund 1000 Karten waren für das Spiel am Freitagmittag verkauft. Hinzu kommen rund 150 von der Flut Betroffene, die zu dieser Begegnung eingeladen wurden und ihr Kommen zugesagt haben.

Der FCK muss nach Auskunft von Trainer Marco Antwerpen neben den Langzeitverletzten auf Hendrick Zuck, Dominik Schad, Marlon Ritter (alle Corona-Impfung), René Klingenburg (Halswirbelblockade), Daniel Hanslik (leichte Knieverletzung) und Nicolas Sessa (noch erkrankt) verzichten. Maximilian Hippe befindet sich im Aufbautraining. Dafür wird Kapitän Jean Zimmer nach überstandener Verletzung mitwirken. Außerdem berief Marco Antwerpen die Junioren- und U21-Spieler Shawn Blum, Tristan Zobel, Moritz Theobald und Maximilan Fesser in den Kader.

x