Neustadt RHEINPFALZ Plus Artikel Schwimmbäder: Mußbach und Hambach setzen auf Sonnenenergie

Soll rund 25.000 Kilowattstunden Strom bringen: die PV-Anlage im Hambacher Schwimmbad.
Soll rund 25.000 Kilowattstunden Strom bringen: die PV-Anlage im Hambacher Schwimmbad.

Die Schwimmbäder in Mußbach und Hambach produzieren künftig einen Teil ihres Strombedarfs selbst. Die Photovoltaik-Anlagen auf die Dächer zu bringen, stellte sich als schwieriger heraus als gedacht. Warum die Fördervereine der Bäder letztlich nicht selbst Eigentümer der Anlagen sein konnten.

„Wir wollten in die Zukunft investieren“, sagt Bürgermeister Stefan Ulrich zu den neuen Photovoltaik-Anlagen (PV), die nun auf den Dächern in den Schwimmbädern

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ni csbighMa;&ulz nud bcaHmah mrotS upn.dioeerzr eiSt 3. hsesiuebwnzeieg 8. Mai disn ise ni rebieBet -iariKstrIn ,cuahR ni erd cutsdnlmtiahe;&s inuAglebt Genam&muagatueln;mdbee slepleiz mti VP bet,gl&aitcufmh;s ath dei anglenA natglep dun edi jrtekoPe in srbmenmZaetuai itm ned teSrkndetwa esiow

x