Guggemol Korkenzieher als Notfall-Helfer

Eine Weinflasche lässt sich damit nicht öffnen.
Eine Weinflasche lässt sich damit nicht öffnen.

Unter dem Begriff „Notfall“ können vielfältige Szenarien gefasst werden. Darunter zählen zahlreiche gesundheitliche Vorfälle, zeitlich bedingte Situationen, die zu unschönen Dramen führen können, oder aus Technik- und Materialversagen verursachte Probleme. Manche Notfälle sind dramatisch, andere ärgerlich. Aber es gibt auch jene, denen eine gewisse Komik innewohnt. Wie zum Beispiel gesehen an der Radservice-Station des ADAC in Maikammer. Sie wurde an der Kalmithöhenstraße erst kürzlich in Betrieb genommen. Es ist nicht die einzige ihrer Art. Bereits in Contwig und in Freinsheim sind solche Service-Stationen eingerichtet. Zwei weitere in Schifferstadt sind in Planung. Wer kann, soll sein Rad selbst reparieren. Bei spezielleren Fällen kann der ADAC vergleichbar wie bei einer Autopanne hinzugerufen werden. An einer Reparatursäule befinden sich hochwertige Werkzeuge wie Reifenheber, Schraubenschlüssel und -dreher und das am Rad häufig benutzte Inbus-Werkzeug. Und natürlich eine Luftpumpe mit Manometer. Kurios jedoch ist ein weiteres Gerät, das einen ganz eigenen Blickwinkel auf das Rad-Klientel wirft: der Flaschenöffner. Da weder Fahrrad- noch Wasserflaschen eines Öffners bedürfen, muss der Sprit, mit dem die Radler sich betanken, hochprozentig sein. Doch in einem Weinland wie die Pfalz kann ein Flaschenöffner nicht das Gerät sein, das die meiste Zustimmung erhält. Das hat auch der ADAC erkannt und will zügig die Ausrüstung an der Reparatursäule entsprechend aufrüsten: mit einem Korkenzieher.

x