Haßloch RHEINPFALZ Plus Artikel Jüdische Familien: Schüler leisten Erinnerungsarbeit

Station Jüdischer Friedhof: Nilufar Goudarzi (links) referiert vor Mitschülern und (von rechts) Petra Schanze von der Decken (Am
Station Jüdischer Friedhof: Nilufar Goudarzi (links) referiert vor Mitschülern und (von rechts) Petra Schanze von der Decken (Amt für Demokratieförderung), Jan Wiese (Gedenkstätte für NS-Opfer), Frieda Frick (Tourist Info) und Geschichtslehrerin Gisela Stamer.

Schicksale jüdischer Familien sollen nicht in Vergessenheit geraten: Als Erinnerungsbegleiter führen Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums durch Haßloch.

„Wir befinden uns im Jahr 1929. Während wir die Langgasse entlang gehen, können wir den Konfektionswarenladen von Leo Loeb erkennen. Seine Frau Lilly winkt uns bereits zu.“

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

itM deseir knedisreeGane ietlet enenlAi ls,uaP cuhnSr&umeill; eds seamsnthaiad-r-HGnuyAmnn H(),AG dne Rggdnuna uhdrc s&clahiHz;gol ei.n iDe nlmreassukifEl&;tll ist ieen ovn 31 ln&rcleSu,u;mh ied n;kgmuilfu&t nslshclkSuea sla gldi;s&&geoletEuqrubrn;odieqnenurb crhdu dne Otr nemufr;h

x