Neustadt Hela-Zentrum: Baumarkt im Weinstraßenzentrum schließt Ende 2020

Der Hela-Markt im Weinstraßenzentrum.
Der Hela-Markt im Weinstraßenzentrum.

Die St. Wendeler Globus-Gruppe wird das Hela-Zentrum in Neustadt zum Jahresende schließen – trotz eines deutlichen Umsatzplus im Geschäftsjahr 2019/20. Der Markt habe sich bereits seit einiger Zeit in einer wirtschaftlich schwierigen Lage befunden, teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. In den vergangenen Monaten sei deshalb geprüft worden, wie sich der Markt für die Zukunft aufstellen lasse, oder ob es tragbare neue Konzepte geben könne. Es sei deutlich geworden, dass sich der Standort langfristig wirtschaftlich nicht betreiben lasse.

Das Hela-Zentrum gehört seit 2008 zum Globus-Konzern und liegt direkt neben dem Globus-Baumarkt im Weinstraßenzentrum. Das Gerücht, dass es zugemacht wird, war immer wieder zu hören – zuletzt Ende 2017, als die Pläne für den mittlerweile eröffneten Bauhaus-Markt in Haßloch bekannt wurden. Damals hieß es von Seiten der Globus Fachmärkte-Marketingabteilung auf RHEINPFALZ-Nachfrage: „Hierzu gibt es nichts zu berichten.“

Von der jetzigen Schließung sind laut Unternehmen 52 Mitarbeiter betroffen. Globus bemühe sich um „sozialverträgliche Lösungen“. Vor allem werde geprüft, ob Mitarbeiter in den Globus-Märkten beschäftigt werden können. Globus betreibt pfalzweit fünf SB-Warenhäuser und fünf Baumärkte sowie in Kusel ein weiteres Hela-Zentrum. In der Pfalz arbeiten 2505 Menschen für die Unternehmensgruppe.