Kommentar RHEINPFALZ Plus Artikel Amokalarm am „Käthe“: Da ist einiges schiefgelaufen

Am 9. Januar war es am Käthe-Kollwitz-Gymnasium zu einem falschen Amokalarm gekommen.
Am 9. Januar war es am Käthe-Kollwitz-Gymnasium zu einem falschen Amokalarm gekommen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Bei der Stadt scheint der Ernst der technischen Probleme am „Käthe“ angekommen zu sein. Entscheidend ist nun, dass die richtigen Konsequenzen gezogen werden.

Keine Frage, da ist einiges schiefgelaufen vor dem Amokalarm am Käthe-Kollwitz-Gymnasium im Januar. Da ist natürlich der Fehler einer Elektrofirma, der letztlich zu dem Fehlalarm führte.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eArb dssa rde Arlma obfenafr enewg Anheredbehocnnewrsw os eleis tlgelest wedr,u sads er ni eeTlin dse Gl;meesd&bauu mkau zu ensvether w,ar ist henaifc nru .rglh;&saucm Es tsi aj nicht ,os sasd dsa medlfU slanigm;t&ud aimdt estahcbll u;drl&.muew

sE lag zarw ikene ehetc aeehelagnfrG ,ovr brae ads suntesw rLheer und ucu;lhlermS& ha;mlcnzsutu& aj nch.it eiS tmneuss inee iWlee in chUniirtseeh eodr gra sntgA .ueasrrahn oS tweas .tebaestl

iDe gnSatlevdawtrut mchta dne duki,rncE dssa ihr asd tubwsse sit, dssa asd lbmeroP ebi rih aonnmmgkee .its Ahcu red tSttaadr hat tzjte ine Auge rafdu. nscetdeEnhdi ist ogehwli,clh ssad Voeknnhugrre eerftgnof wn,eder mu lsehco ;llef&aorlmuV g;l&nmfkituu uz n.reirvhedn

x