Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 22. Februar 2019 Drucken

Neustadt Land

Land-Magazin: Franz Arnold führt FWG-Liste an

Bei der Mitgliederversammlung der FWG Deidesheim wurde die Liste der Kandidaten für die Stadtratswahl am 26. Mai 2019 aufgestellt. Die Wahl in geheimer Einzelabstimmung ergab folgendes Ergebnis: Franz Arnold, Inge Schneemann, Jan Hock, Andreas Veth, Matthias Schmitt, Frank Offenbach, Günter Dörr, Fabian Kerbeck, Stefan Happich, Bernd Otte, Waltraud Groppenbächer, Jens Veth, Sven Weisbrodt, Traudel Wilhelm, Mathilde Herting und Kurt Wilhelm. Der Vorsitzende Franz Arnold bemängelte die Zeitverzögerungen beim Bau der Eisenbahnbrücke auf der Straße nach Niederkirchen. Negativ gesehen wurde auch das Fehlen einer Überquerungsmöglichkeit für Fußgänger. Auch stagnierten die Arbeiten im Schlosspark, obwohl die FWG durch Ratsmitglied Günter Dörr eine machbare Planung vorgelegt habe. Es sei nicht nachvollziehbar, warum nun erneut Planungskosten in den Haushalt eingestellt worden seien. Obwohl sich genügend Ehrenamtliche bereitgefunden hätten, bei der Gestaltung mitzuwirken, bremse die Bürokratie.

Attraktive Berufsbilder, Wissenswertes zum jeweiligen Bewerberprofil und Fakten über Ausbildungsdauer stellen bedeutende Kriterien bei der Entscheidung für eine Berufsausbildung dar. Der neue Ausbildungsatlas, den die BVB-Verlagsgesellschaft über den Landkreis Bad Dürkheim und die Stadt Neustadt erstellt hat, versteht sich als Unterstützung bei der Berufsauswahl und beschreibt zugleich die wirtschaftliche Vielfalt und unternehmerische Leistungsfähigkeit in der Region. Der Atlas wird derzeit an allen weiterführenden Schulen und relevanten Institutionen verteilt. Wichtige Ausbildungsbetriebe aus Handel, Handwerk und Industrie stellen sich dabei vor. Hilfreiche Tipps für die Erstellung aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen runden den Inhalt der Broschüre ab. Das Magazin richtet sich dabei in erster Linie an Schulabgänger und Hochschulabsolventen, aber auch an Eltern, Lehrer und Berufsberater sowie an Führungskräfte der hiesigen Wirtschaft, ansiedlungswillige Unternehmen und Investoren. Alle Schüler, die auf der Suche nach der richtigen Ausbildung sind, können sich in dem Leitfaden informieren. Neben der Druckausgabe ist das Magazin auch im Internet unter www.azubica.de und www.findcity.de abrufbar.

Am Samstag, 23. Februar, werden von 8.30 bis 11.30 Uhr auf dem Wertstoffwirtschaftszentrum Nord bei Edesheim wieder Problemabfälle eingesammelt und umweltgerecht entsorgt. Eingesammelt werden Farben, Lacke, Lösungsmittel, Reinigungsmittel, Batterien, Pflanzenschutzmittel und Giftstoffe. Gebrauchtes Motoren- und Getriebeöl und Altmedikamente werden nicht angenommen. Bei der Sammlung werden die Problemabfälle von Privathaushalten kostenlos mitgenommen. Nach vorheriger Anmeldung bei der Kreisverwaltung werden gegen Gebühr auch Sonderabfallkleinmengen aus Gewerbebetrieben mitgenommen. |rhp

Neustadt-Ticker