Birkenfeld RHEINPFALZ Plus Artikel Die Wüste soll grün werden

Peter Heck ist Leiter des Ifas-Instituts am Umwelt-Campus Birkenfeld und Moderator der Konferenz.
Peter Heck ist Leiter des Ifas-Instituts am Umwelt-Campus Birkenfeld und Moderator der Konferenz.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Eine Konferenz mit hochrangigen Regierungsvertretern aus Mauretanien und Experten aus Wissenschaft und Privatwirtschaft findet am Dienstag, 10. Oktober, am Umwelt-Campus Birkenfeld statt. Die Veranstaltung bildet den Höhepunkt im Rahmen der 14. Internationalen Kreislaufwirtschaftswoche, die vom 9. bis 13. Oktober am Campus veranstaltet wird.

Auf Initiative des Institutes für angewandtes Stoffstrommanagement (Ifas) am Umwelt-Campus Birkenfeld soll bei der Konferenz ein Lösungskonzept für Migrations- sowie Klimaproblematiken in Kooperation

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tmi aneiueMtrna voelsegttlr nw.erde u;leehrdud&mfenrF ist rde reeLit esd ,fasI rPtee H.kce eDr Preososfr ntlpa in eirananMetu nniee munu&glrn;e Gelmrt&u;lu las rokPetj fulm;ru& hlamiuszKtc ndu gneeg grenH.u

enhMsnec eine tkufZnu ngeIneb eirne ehpsatPloi ollnes uuBml;em&a und anllmOnzf;uple& tivulkeirt wdreen n;h&sad ni enier anglsbi etxmre etrneknoc und etoisneingatefevr ingeoR zshewinc oezenaSlh udn haraSa. Dtmia ise inhegdee llos inee Msnuasezeannwrglseaageltrse in rbieeBt en,heg &reer;ltmauutl ec.Hk niE eekinlr eilT esd elnzatesnt Wssares lloes mdzue &r;ulfum ide egsHleurnlt nvo &u;mmerguln fasfsWotsre uettnzg .drwnee iaDeb gthe es nhtci nru um dsa amlK,i rdeonns ucha um eid isls;are&enevshLmubtlne red Mnhsec,en toentb edr fitWhsecna.sresl i&ourbW;qd llweno ned eneutL ieen unuZfkt in imrhe Lnad n&uodeb,qgle; tsag eHkc mti iklBc uaf ied neaaheflmgt atnEsai&oh,rmugtrsuln;uin seboerapmWelrs ewios ekifltKo.n ahreD eis dsa jkoPter hauc eni ratrtiigpmrianosnAomgm.

chNa rde eopshPlati lslc;utioh&m sed mt&sounlreuKet;s eamLtihrsa lleos sad nrbhVaoe eormlitrmaiiekzs edernw dun hasncw.e u&Zhtna;msluc a

x