Ludwigshafen RHEINPFALZ Plus Artikel Warum die TG Oggersheim freiwillig absteigt

Das Derby gegen die TSG Friesenheim wird es für die TG Oggersheim kommende Saison nicht mehr geben. Im Bild der Oggersheimer Ale
Das Derby gegen die TSG Friesenheim wird es für die TG Oggersheim kommende Saison nicht mehr geben. Im Bild der Oggersheimer Alexander Schreiber (rechts) gegen den Friesenheimer Rogowski.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nach drei Spielzeiten in der Handball-Pfalzliga verabschieden sich die Herren der TG Oggersheim in die Verbandsliga. Obwohl der Verband nach der abgebrochenen Corona-Saison eigentlich keinen Absteiger vorgesehen hat, zieht die Abteilungsleitung des abgeschlagenen Schlusslichtes die Notbremse. Sie will im Herbst den Neuaufbau in der Verbandsliga.

Es sei der einzig logische Schritt, erklärte Abteilungsleiter Freddy Schreiber. Ein Schritt, der sich schon während der aktuellen Saison abgezeichnet habe. „Uns haben schon im Januar vier Leistungsträger

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ne,siitslgrai dsas ies euen ereeVin aluenqb&;hdo. erePt otStkot elchtwse uzm sgtnnliaeeidB canh meesiehHd,d nlrAeadxe bhirrSece ;&eisizslclthg icsh dem VT rcirsdiledFhef na, -aelG&se;ltNoripiehlumosnanoler Dionmik Guomt;l&z telspi k;ifuglmu&tn ni ned eFanbr esd VS aWoldfh eMinmanh dnu Turo

x