Landau Stadtchef Thomas Hirsch soll Sparkassenpräsident werden

Thomas Hirsch
Thomas Hirsch

[Aktualisiert 11.29 Uhr] Der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch soll neuer Präsident des Sparkassenverbands Rheinland-Pfalz werden. Der Christdemokrat wollte das am Sonntag gegenüber der RHEINPFALZ nicht kommentieren. „Es ist richtig, dass aktuell das Besetzungsverfahren für die Nachfolge von Präsidentin Läsch-Weber läuft. Zu dem laufenden Verfahren möchte ich mich derzeit nicht äußern“, betonte der 54-Jährige. Nach Informationen des SWR soll das Jahresgehalt des Sparkassenpräsidenten bei rund 400.000 Euro liegen, er wird auf sechs Jahre gewählt. Hirsch ist seit Januar 2016 Oberbürgermeister in Landau und verdient rund 115.000 Euro im Jahr. Er ist bis 2024 gewählt. Nach Informationen der RHEINPFALZ geht der Landauer Stadtvorstand von vorgezogenen Neuwahlen im kommenden Jahr aus.

Zieht es Thomas Hirsch nach Mainz zum Sparkassenverband?
Landau

RHEINPFALZ Plus Artikel
In Landau Oberbürgermeister-Wahlen im nächsten Jahr?

Der Sparkassenverband vertritt die Interessen der 21 rheinland-pfälzischen Sparkassen. Die Verbandsversammlung, die den Verbandsvorsteher, auch Präsident genannt, wählt, tagt zweimal im Jahr. Mitglieder sind Vertreter der Sparkasse und der Kommunen als Träger der Kreditinstitute. Die Amtszeit der jetzigen Sparkassenpräsidentin und ehemaligen Landrätin Beate Läsch-Weber (CDU) endet im März 2023. Nach Informationen der RHEINPFALZ möchte sie ein Vierteljahr früher in Ruhestand gehen, und zwar zum Jahresende 2022.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x