Bad Bergzabern Skulptur am Bahnhofskreisel angekommen

Künstler Martin Schöneich (Zweiter von links) schenkt der Stadt Bad Bergzabern eine Skulptur für den Kreisel am Bahnhof.
Künstler Martin Schöneich (Zweiter von links) schenkt der Stadt Bad Bergzabern eine Skulptur für den Kreisel am Bahnhof.

Mit reichlich Verspätung ist die Skulptur, die den trostlosen Bahnhofskreisel in Bad Bergzabern zum Hingucker machen soll, an ihrem Ziel angekommen – zumindest fast. Das rund elf Meter hohe, tonnenschwere Kunstwerk ist ein Geschenk des Bildhauers Martin Schöneich aus Vorderweidenthal an die Kurstadt. Ursprünglich sollte der knallrote Stahlriese schon Ende 2020 fertig sein. Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg und ein privater Rückschlag verzögerten die Arbeit aber immer wieder. Am Samstag wurde das Stück nun an den Bahnhofskreisel transportiert und auf einer Fläche in unmittelbarer Nähe abgelegt. Er müsse noch letzte Schweißarbeiten erledigen, erklärt Schöneich. „Mindestens eine Woche liegt das Stück jetzt dort.“ Zum Aufstellen müsse noch ein Kranwagen bestellt werden. Der Künstler hofft, dass dieser in der übernächsten Woche kommt. „Wenn es dann steht, muss ich es noch streichen.“ Die Voraussetzung für die Restarbeiten: Es darf nicht allzu sehr regnen.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x