Wollmesheim RHEINPFALZ Plus Artikel Luise Unger Namenspatin im Neubaugebiet Wollmesheim

Die Plastik „Wächter“ von Luise Unger, ein Engel, steht am Kriegerdenkmal vor der protestantischen Kirche in Mörzheim.
Die Plastik »Wächter« von Luise Unger, ein Engel, steht am Kriegerdenkmal vor der protestantischen Kirche in Mörzheim.

Luise Unger, 2007 verstorbene Künstlerin aus Wollmesheim, kommt in ihrem Heimatort zu neuen Ehren. Nach ihr wird die U-förmige Straße im künftigen Neubaugebiet benannt. Bis zu ihrem Tod im Alter von 88 Jahren hat Unger in Wollmesheim gelebt und gewirkt.

Ortsvorsteher Rolf Kost (SPD) ist mit dem Beschluss des Ortsbeirats zufrieden. „Mit dieser Benennung als Pendant zur Johannes-Hoffmann-Straße ist Wollmesheim das erste Stadtdorf, in dem

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dei riuaP&mt;lta seltrgehlet i.st tmmNi amn dsa qMlteem;&oursul&ur;,t udza dnhs&a; ndu ads tsi ni resgeiws esiWe aj auch eni nFumeaanre and&hs; anebh irw oagsr eenin o&mbru&,;ud;enUlqahgl esthzrec re imt iklBc auf eenjn ta,rSusssahttseclbd erd uaf &agmuernD;ln edr rGeonurkutmln

x