Am Rande RHEINPFALZ Plus Artikel Fußball-Schiris: Starker Tobak von einem starken Stück Landau

Darf ein Verein einem Schiedsrichter die Entschädigung für eine Spielleitung verweigern? Der SV Dammheim hat es getan.
Darf ein Verein einem Schiedsrichter die Entschädigung für eine Spielleitung verweigern? Der SV Dammheim hat es getan.

„Ich dachte zuerst an einen Scherz und sagte, dass Fasching erst wieder im kommenden Jahr sei.“ Dies sagte Schiedsrichter Alfons Lutz (74) aus Karlsruhe abends nach der Begebenheit zur RHEINPFALZ. Vom SV Dammheim hatte er nach dem Spiel der Fußball-B-Klasse Mitte gegen den SV Landau Süd (3:6) kein Geld bekommen.

Ein Wirt hätte in so einem Fall die Polizei gerufen. Dammheims Sportvorstand Tobias Wurm begründete sein Verhalten mit einer Abstimmung der Schiedsrichter des Fußballkreises

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mupa;d&fSzllu mi raJh 2020, zu ned nepeiSl eds SV uLadna &uudSl;m ctinh rmeh z.tanreenut Er eis lesdhab tihnc emrh bet,ire ebi npeeSli ggeen nde VS Ldaanu udSu&;ml ieenn sicertienUnahp uz ,bazlneeh rde nov bzsrulae&aihl;g dse eesKsri m.tokm Deies nsgsauAe hloeeiedwtr Wmur ni einme ifBre na uta

x