drei fragen RHEINPFALZ Plus Artikel FC Wörths Trainer Istanbullu: „Der Auftakt ist alles andere als leicht“

Gökhan Istanbullu vom FC Bavaria Wörth.
Gökhan Istanbullu vom FC Bavaria Wörth.

Trainer Gökhan Istanbullu ist mit Spielern der ersten und zweiten Mannschaft durch die Straßen gezogen. Zum einen wollte er Sponsoren des in der A-Klasse spielenden FC Bavaria Wörth seine Aufwartung machen, zum anderen für seinen Fußballverein werben. Eine Station war das Zuhause von Romano Critelli, Inhaber der L’Osteria Romano im Clubhaus. Am Mittwoch, 19.30 Uhr, steht das Kreispokalspiel beim FC Berg an.

Herr Istanbullu, Torjäger Max Dammer wechselte zum SV Büchelberg, der vorgesehene Neuzugang Patric Tolbert sagte wieder ab, der bisherige Cotrainer Eugen Galkin ist auch nicht mehr da. Kann das überhaupt aufgefangen werden?

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Das irwd hics .zeiegn reipschSeli hfneel leal ider ellian anfugurd hreri rrgfhu.anE mI nrueZtm bhnae drie irSeple ads Pztlanio,e ialknG zu znesrtee: neuuNazgg Rhcradi pbei,pronlrT &zOumlak;n i,nhSa edr csonh in ned uetniAipgsfeless dibea wra, dun naC e;nlur.Gm&u xaM uz trzesn,ee iwdr hser gicrieswh ns

x