Kreis Südliche Weinstraße RHEINPFALZ Plus Artikel SÜW: Darf nach Gerichtsentscheidung auf Feld bei Offenbach nach Erdöl gebohrt werden?

Der Acker befindet sich zwischen Herxheim und Offenbach. Dort will eine Firma nach Öl suchen.  Foto: Iversen
Der Acker befindet sich zwischen Herxheim und Offenbach. Dort will eine Firma nach Öl suchen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Beschwerde des Landkreises Südliche Weinstraße gegen die Entscheidung des Amtsgerichts Landau, das den Verkauf eines Ackers des Bistums Speyer an eine Ölbohrfirma erlaubt hat, hat das Oberlandesgericht in Zweibrücken für unzulässig erklärt. Der Kreis sei nicht dazu befugt, Rechtsmittel einzulegen. Kann nun bei Offenbach nach Erdöl gesucht werden?

Die Beschwerde des Landkreises Südliche Weinstraße gegen die Entscheidung des Amtsgerichts Landau – es hat dem Verkauf eines Ackers zwischen Offenbach und Herxheim

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

na iene r;lmmurlaohf&Obi euztmgtism had;sn& tsi nhcti sigu&llas.;zmu aDs tah ads grslrediatbceeOnh in uciukebnlZ&m;wer ntideehs,cne ewi edi grsKlatinewvreu ma enveraenggn aeriFtg tgelimtite tteah iwr( recnihe).bett reD Krise eis cniht teufg,b clRietmsthet e,legiznenu i;sztgi&lhe se in edr tflhnricichse nugmgrul&d;n,Beu dei erd EFPLIHNAZR gtevlor.i

Ist mti eesidr shEngdtcnuei erd ekD-aeAlrc tefre?kp sDa aseirendcgbthOlre hbea shci uzr ecglReshat citnh e;igl&&uutl;rmsa,ezg lwei ied ewehcreBds eds eksesniaLrd als incht tatfttahs nud imadt uzln&lm;auusisg oreerwfnv rwoned s,ie itetl die neuvatwergsrKil fua aAgnfre t.mi Lu;hot&eicbzqtdl nakn hnca ereisd isetugGsedcnethrinch asd a&kctnGgrufsl&uuhtcu;semmdls; ogeznllvo edr&,uno;dlqew lhset;iig&z .es

tu&l&noAdbe;mu;qsg erd chnMeesn tensr detml&nhsnqeoI;u fuum;&rl edn rkiaeLdsn dei ektA rcleDk-eAa anhc erd cEtsnhungeid sed entdrecrlsshbigOae sitnumedz asu suietcjsrihr keisvprePte tri?dleeg ;icohq&btdNu tld,dur;nu&;l&siuqamhozglc tebont aLndart Diematr efeSe.tdl mU ruBengnoh nud usurnoruneegntcVh teilamg&tn;u uz n;nnl&a

x