Spirkelbach RHEINPFALZ Plus Artikel Letzter Dorfladen schließt und Betreiberin geht in Rente – mit 92 Jahren

Das Loslassen sei schon „ein bisschen schwierig“, gibt Ruth Bähr zu. Schon als Achtjährige half sie im Laden mit.
Das Loslassen sei schon »ein bisschen schwierig«, gibt Ruth Bähr zu. Schon als Achtjährige half sie im Laden mit.

Wenn andere noch tief schlummern, steht Ruth Bähr bereits hinterm Verkaufstresen. Denn um 5 Uhr beliefert der Bäcker ihren Laden. Doch weil kaum noch Kunden kommen, muss er schließen. Und „die Ruth“ geht in Rente – mit 92 Jahren.

Ein paar Eier, Getränke, Backwaren und Co.: In den Verkaufsregalen steht nur noch das Nötigste. Die leeren Stellen in jeder Ecke verkünden bereits, was am Samstag in einer

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eWhoc ;ltaeiRmal&ut dwreen driw. annD denet inee ;lamur.A& 88 aJhre tbig se edi &dadrbcsnwnohqe;;uGmlao&ugqndtihleu vno Filiema mB&;lhrau ni cklheaibr.pS Als ertztle nov etsin ider em&Dl;ofdnaulr im Ort eupfa&lm;kmt er mu den tesna.Bd Stie 61 nehaJr tltiee Ruth hmrl;&auB dei eG

x