Steinfeld CDU nominiert Diana Nowak als Bürgermeisterkandidatin

Diana Nowak kandidiert für die CDU als Ortsbürgermeisterin in Steinfeld.
Diana Nowak kandidiert für die CDU als Ortsbürgermeisterin in Steinfeld.

Diana Nowak tritt bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr für die CDU als Bürgermeisterkandidatin in Steinfeld an. Damit steht fest, dass es einen Wechsel im Rathaus der Viehstrichgemeinde geben wird.

Seit 2019 ist Matthias Neufeld Ortsbürgermeister in Steinfeld. Für eine zweite Amtszeit wird der CDU-Mann nicht kandidieren. Er trete aus beruflichen, privaten und gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl des Bürgermeisters an, wie er auf RHEINPFALZ-Nachfrage erklärt. Die Anforderungen seines Jobs und die des Ortschefs seien gemeinsam nicht mehr so zu bewältigen, wie er sich das vorstelle. „Jedenfalls nicht ohne, dass die Gesundheit darunter leidet.“ Auch hätten Beleidigungen einzelner unzufriedener Bürger zu dem Entschluss beigetragen. Ganz aus der Politik wird er sich nach eigener Aussage nicht zurückziehen, er werde wieder sowohl für den Orts- als auch für den Verbandsgemeinderat kandidieren.

Für die Nachfolge schickt die CDU am Viehstrich Diana Nowak ins Rennen. Wie die Partei mitteilt, wurde sie in einer Mitgliederversammlung einstimmig als Bürgermeisterkandidatin in Steinfeld nominiert. Seit 2019 ist Nowak als Beigeordnete bereits Teil des Gemeindevorstands.

Die Kommunalwahl ist auf den 9. Juni 2024 terminiert. Dann werden unter anderem die Mitglieder der Ortsgemeinderäte und des Verbandsgemeinderates sowie die ehrenamtlichen Stadt- und Ortsbürgermeister für die nächsten fünf Jahre gewählt.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x