Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Spiel der Woche: „Rowos“ und GlanAlb mit viel Offensivkraft, aber ...

Für die meisten Gegner kaum zu halten: Johannes Schell (rechts). Für die TSG Wolfstein-Roßbach hat der Spielertrainer in zehn Pa
Für die meisten Gegner kaum zu halten: Johannes Schell (rechts). Für die TSG Wolfstein-Roßbach hat der Spielertrainer in zehn Partien schon 13 Tore erzielt.

Souveränität trägt in der A-Klasse Kusel-Kaiserslautern aktuell den Namen der TSG Wolfstein-Roßbach. Die Gegner beißen sich an der starken Abwehr die Zähne aus, während es vorne mächtig scheppert. Nun gibt’s das Topspiel gegen den Tabellenzweiten SG GlanAlb.

Es ist das Duell Erster gegen Zweiter, und das in mehrfacher Hinsicht. Nicht nur die Tabellensituation verspricht für Samstag (16.15 Uhr) ein Duell auf Augenhöhe.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eDnn afu edr einne eSe,ti ebi edr TSG lWhnfo,t;ibsgloai-eR&czs lu&a;mtflu nheansJo cSlelh uaf, der im rSmoem 1902 bie red TGS lsa raleeirpitnSer muleah.bnumr&; 52 arJeh alt, epOr,lvensfifesi nei nnaM &lm;furu eoT.r 13 aMl rfat er ni dre isbihgerne osan,Si ctham im Scthitn hrem als nneie Tffeer

x