Kusel RHEINPFALZ Plus Artikel Rüstzeug für Wettbewerb am Markt: „Kompass“ weist Solo-Selbstständigen gute Wege

Eingenordet: Beratung im Zuge des Kompass-Programms bietet in Kusel künftig in erster Linie Marina Schlicher (rechts) an. Sie zä
Eingenordet: Beratung im Zuge des Kompass-Programms bietet in Kusel künftig in erster Linie Marina Schlicher (rechts) an. Sie zählt zum Team der Unternehmensberatung Sefrin und Partner, wie auch Thomas-Erno Weidner (links), Patrick Müller (im weißen Hemd) und Geschäftsführer Stefan Sefrin (Mitte), hier im Gespräch mit Wirtschaftslotse Christian Dingert.

Termin bei einer Unternehmensberatung? Klingt nach kostspieliger Pflichtübung mit Krawattenzwang. Für sogenannte Solo-Selbständige aber soll sich der Besuch (ohne Krawatte) lohnen: Sie können sich Rüstzeug, Rückenstärkung, Rat und Hilfe holen – und dies gratis. Die Anlaufstellen sind arg rar gesät: Bundesweit gibt’s deren 33 – Kusel ist dabei.

Um beim Sprung ins kalte Wasser der Selbstständigkeit tunlichst eine Bauchlandung zu vermeiden, finden Wagemutige seit Jahren allerlei Unterstützungsangebote.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rWe ebar dei Etdnn&ixmgg;leuruunzs esrtibe irtenh ,ihsc enein rotratsplSte mredevnie udn hics blgsaweh enwirsoemgmchef hta, rbafed fot eehinirwt punrdorfe lefi.H Dei hev;&lgtziiesr nun ine aorgmmrP itm eNamn osmKspa dhsa&n; dkpqma&ekboou;t iHelf r;muu&fl tneSde;uusoallg;mb&&ol-Sdto

x