Waldmohr RHEINPFALZ Plus Artikel Interview: Ordnunghalten als Berufung

Tanja Priefling bei ihrer Leidenschaft: dem Sortieren von Papierunterlagen.
Tanja Priefling bei ihrer Leidenschaft: dem Sortieren von Papierunterlagen.

Tanja Priefling hat ihr Hobby zum Beruf gemacht – als Ordnungscoach. Sie liebt es, Ordnung zu halten, für sich wie für andere. Mit Maximilian Schenk hat sie über Unterschiede zum Putzen und digitales Entrümpeln gesprochen.

Wie wird man Ordnungscoach?
Es ist kein anerkannter Beruf im herkömmlichen Sinn. Jeder hat eine andere Berufsausbildung und so auch einen anderen Schwerpunkt. Ordnungscoach

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

uz snei t;sz,el&iihg sads anm dmita ienens geW et.hg iBe mri arw das socnh vno Ktihedin an. zltdeLihtcen tsi es neie fgeunruB. iSet kumzer gitb se zraw eeni zTUVlmr&gtrieeu;-niifuZ lsa ,narchcgusdonO baer es ist sdh&a;n iwe eatggs &na;dhs ikne rsiklachess sgersbnf.iuudlubA

stI e

x