Rallye RHEINPFALZ Plus Artikel Getriebeprobleme bei der Löwen-Rallye für Maximilian und Udo Mathias

Letzte Vorbereitungen am Mitsubishi Lancer EVO X durch Maximilian Mathias (links) und Udo Mathias aus Wolfstein.
Letzte Vorbereitungen am Mitsubishi Lancer EVO X durch Maximilian Mathias (links) und Udo Mathias aus Wolfstein.

Getriebeprobleme verhinderten eine bessere Platzierung für das Team Maximilian Mathias/Udo Mathias aus Wolfstein bei der Löwen-Rallye mit Start und Ziel in Birkenfeld. Schon bei der Hunsrück-Junior-Rallye ist das gleiche Problem am Fahrzeug aufgetreten.

„Wir haben nach dem Fehler gesucht und in einer Fachwerkstatt suchen lassen, aber die Ursache konnte bislang nicht festgestellt werden. Es fehlt an Leistung“, sagte dazu Beifahrer Udo Mathias.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tzLlicthe eelbteg sda meaT thMsaata/Msahii im siiMshtibu cLrnae OVE X in dre alsKse red nerurzehefgiSea rde sksLinssteaglue G 1 nRag ulmn.ffu&; Odn&u;hqbeo dsseei lormePb meulra&w; inee lhutdcei esseebr rtzigalneuP dsarchuu g&umcolimhl; q,olgwedens;eu& fg&uemu;tl doU iatsahM znihu.

x