Kusel RHEINPFALZ Plus Artikel Fall Hogir Alay: Ermittlungsergebnisse vorgestellt

Mitte Januar zogen etwa 30 Demonstranten im Namen Hogir Alays durch Kusel.
Mitte Januar zogen etwa 30 Demonstranten im Namen Hogir Alays durch Kusel.

Offene Fragen von Angehörigen, eine Demonstration und die Gründung einer Initiative rund um den Tod eines AfA-Bewohners in Kusel sorgten für viel öffentlichen Druck. Die Ermittler stellten nun ihre Ermittlungsergebnisse vor.

Im Herbst sorgte der Tod eines Bewohners der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) auf dem Kuseler Windhof für Aufregung. Das Opfer: ein 25-jähriger Kurde. Nicht nur der tragische

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dTo ienes lshco gnuenj snhesecMn torges fu;&lmru snnoekuissD,i huac dei mt&Uudnemsl;a arwefn rnFaeg .afu meitnrlFiigmaeeidl tneadnw cish an edi &tnulfht;ime,ekcOilf um edm Vrbseeoenntr eienn nmeNa uz :enbeg oriHg yAal. In rde logeF rduwe eein vnaitiiteI in senmie Nmnea glgue,mn;rdtue& rvo eizw

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x