Kreis Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel So geht es mit der gemeinsamen Nutzung der Wertstoffhöfe Kindsbach und Erfenbach weiter

Der Wertstoffhof in Kindsbach steht seit dem vergangenen Jahr auch Stadtbürgern offen.
Der Wertstoffhof in Kindsbach steht seit dem vergangenen Jahr auch Stadtbürgern offen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Am 1. Juli startete eine Testphase: Kreisbürger konnten von da anprobeweise den Wertstoffhof in Erfenbach mitnutzen, Stadtbürger den Wertstoffhof in Kindsbach. Wie geht es nun mit der Kooperation bei der Müllentsorgung zwischen Landkreis und Stadt Kaiserslautern weiter?

Die Idee, für kürzere Anfahrtswege der Bürger zu den Müllentsorgungseinrichtungen zu sorgen, gibt es schon länger. Auf Antrag der SPD und nach diversen Abstimmungsgesprächen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ihnczwse esirK udn taStd mak e&lshhlzis;lcicgi uBggewne in dei ameimeesgn nzugutN der nelomamunk m&lhoffotureWst;fe. mI gnneerveagn aJhr temitms erd geisKrta &uru;lmf enei e,psastehT eid ma .1 Jiul strtaen und nie hslabe hJra lnag enaurd osltel. asD eetedbt:ue Ennhiorwe sde sienedrskaL toeknnn ab mdseie kZnutepti den fsofWohftetr dre bleftdepgdtSail ni arnebEhcf tnosokles ,iuetnnmtz im Ggzgeneu rutfned ererrsuitlaKsae Aalblf bmie frhtftefosoW des iesKres ni cbsdKhain lab.nfeier sE bitg nlseigrlad Utdrehceeisn nceihswz ned needbi chr:eiEiungnnt erD cEbaneefhrr oftoetrsffhW knan an eutawsi iernweg Tgena nretgeestua ernwed als das nnatPed im i,ersK uhca das kpuretSm an mangeonnneme fWrnftsteeo tsi ekln.rie rl;mFu&u eid Abbage in dabicKshn ssum man nniee Tinerm ;urulemb& ien tIrnrteeotnpla b.uehnc

uGt ineanDmmneoeg ietinecshedcrunhl glbeAeifnueindnrgen oezgn fnrfeoab emehrrtv eghnacNfar bei der labulgArftenab anch sch,i wie ide urntuwsAge eds Tftlasues ize.gt ufA ide sisbnEerge reeids Ehnreubg nigg ntaLrda faRl zrli&eseLtmg;ies am ngaMto mi gaKrtesi ni.e eiD rtewreieent egomkni&;ehtuillMc anemhn Bmlu;gerr&u uas rKies dun tSdta aerfbofn tgu ndu eegrn

x