Kreis Germersheim RHEINPFALZ Plus Artikel Irreführende Anschreiben: Verbraucherzentrale warnt vor Telefonanbieter

Kunden haben sich an die Verbraucherzentrale gewandt, weil sie den Brief für ein Schreiben der Deutschen Telekom hielten und die
Kunden haben sich an die Verbraucherzentrale gewandt, weil sie den Brief für ein Schreiben der Deutschen Telekom hielten und diesen Anbieter eigentlich nicht wechseln wollten.

Ein neuer Telefonanschluss ist heutzutage schnell gebucht. Doch vielfach erfolgt der Wechsel derzeit unfreiwillig. Die Verbraucherzentrale weist auf irreführende Schreiben eines Anbieters hin. Betroffen sind vor allem ältere Menschen, die eine Gemeinsamkeit haben.

Ärger mit der Telekom kommt immer mal wieder vor. In der Südpfalz

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

tis se idteerz dhejco chnti eid ceDstuhe komleeT, dei hin rrhatu,esvc rosnedn ine emenhtnUren, asd erunt edm Naenm 1N Tecmoel irt.ftuta eiSt eevggnnrnae btHesr chsckit sad erehtnUnenm oAegetnb ;ulrfum& niene llusncsnseeohaTf na enMshcen in erd fm&ulpa;uldSz. mI ,unGable imt red Dentscueh Tkmoele uz nt

x