Hassloch RHEINPFALZ Plus Artikel Weinprinzessin hofft auf Antrittsreise

Vor der Kamera stand Anna-Maria Löffler häufig. Jetzt will sie selbst die deutschen Weinanbaugebiete kennenlernen.
Vor der Kamera stand Anna-Maria Löffler häufig. Jetzt will sie selbst die deutschen Weinanbaugebiete kennenlernen.

Was macht eigentlich Anna-Maria Löffler gerade? Die Haßlocherin wurde 2019/20 zur Pfälzischen Weinkönigin und 2020/21 zur 72. Deutschen Weinprinzessin gewählt. Ihre Amtszeit hat sie meist zu Hause verbracht. Aber das könnte sich jetzt bald ändern.

„Ich arbeite derzeit meine Französischkenntnisse auf“, erzählt die 25-Jährige. Und natürlich verfolgt sie weiterhin ihr Studium an der Hochschule Geisenheim.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eigciEnhlt leostl hsci eid f;mzlueial&rPn tim oiknmnguiie;W&ln vaE zarnatLeh )h(rA ndu snesiineWrnpiz vEa uMlre&lm;ul e(snne)Reshhi in nde chdesirneveen tduheecsn uigeeinbWateben leetsnv.lor rAeb eid eRei,s ied zmu .22 iaM lgtaepn ,rwa esmtsu gfruandu der enmiaPed gatgsaeb ewren.d bDusqdoa&; i

x