Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 18. Januar 2019 Drucken

Kirchheimbolanden: Lokalsport

Alsenztal erreicht Finale

Futsal: Endspiel wegen Verletzung vorzeitig beendet

«Alsenztal.» Bei den Futsal-Kreismeisterschaften des Landkreises Bad Kreuznach musste sich die SG Alsenztal erst im Finale gegen die erneut glänzend aufgelegte SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach geschlagen geben.

Aufgrund einer schweren Verletzung eines Aktiven der SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach, der ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, verständigten sich beide Teams und die Betreuer, das Endspiel beim Stand von 3:2 für die Spielgemeinschaft vom Glan mit diesem Ergebnis vorzeitig zu beenden. Die Meisenheimer gewannen damit zum dritten Mal hintereinander den Wettbewerb und qualifizierten sich so auch erneut für die Südwestmeisterschaft, die am Sonntag, 27. Januar, in Göllheim ausgetragen wird.

Alsenztal gewann im ersten Spiel gegen die SG Veldenzland mit 2:0 durch Tore von Alexandru Baltateanu und Julian Simon. Danach wurde der VfR Kirn mit 3:0 besiegt (Senel 2, Baltateanu). Gegen die SG Hüffelsheim/ Niederhausen gab es überraschend einen 3:1-Sieg (Senel, Haas, Simioanca), bevor es gegen Verbandsligist Eintracht Bad Kreuznach knapp mit 3:4 (Tore SGA: Senel, Baltateanu, Simioanca) eine Niederlage setzte.

Im Halbfinale stand es gegen TuS Hackenheim nach regulärer Spielzeit 1:1 (Torschütze Baltateanu). Im Sechsmeterschießen gewannen die Alsenztaler, die im gesamten Turnier eine ausgezeichnete kämpferische Leistung abriefen und gute Techniker in ihren Reihen hatten, mit 4:2. Tore im Sechsmeterschießen: Simioanca, Senel und Baltateanu. Damit war das Endspiel gegen die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach erreicht.

Rund 600 Fans sorgten für eine gewaltige Stimmkulisse und einen Rekordbesuch. Bei den Ü32-Futsal-Kreismeisterschaften belegte die SG Alsenztal den vorletzten Platz. |moh

Donnersbergkreis-Ticker