Kaiserslautern Zwei Kantersiege für Fischbach

91-91412293.jpg

Überaus erfolgreich verlief für die erste Mannschaft des SV Fischbach das Wochenendprogramm in der Regionalliga Mitte. Vor heimischem Publikum feierten die Fischbacher zwei Kantersiege. Am Samstag setzten sie sich gegen den TV Dieburg/Groß-Zimmern mit 6:2 durch und am Sonntag ließen sie ein 8:0 über den TuS Neuhofen folgen.

Damit verbuchte der SVF in den Saisonpartien vier und fünf den dritten und vierten Sieg. Mit 8:2 Punkten nimmt er hinter dem mit makelloser Bilanz an der Tabellenspitze stehenden SV GutsMuths Jena den zweiten Platz ein. Gegen ebendieses Jenaer Team musste der SVF am dritten Spieltag seine bisher einzige Niederlage hinnehmen. Gegen den Ligavorletzten Dieburg wurde das Heimteam seiner Favoritenrolle gerecht. Vor allem in den Einzelspielen zeigte sich die Dominanz. So entschied die Nummer eins im Fischbacher Team, Fabian Hammes, das erste Einzel glatt in zwei Sätzen mit 21:14 und 21:17 für sich. Auch sein Bruder Felix Hammes schaffte im zweiten Einzel einen überzeugenden Zweisatzsieg; den ersten Satz holte sich der Youngster mit 21:12 und den zweiten mit 21:15. Lukas Junker machte den Triumph in den Herreneinzeln durch seinen 21:15-, 21:18-Sieg perfekt. Auch das Dameneinzel entwickelte sich zu einer klaren Sache für den SVF. Alina Hammes entschied den ersten Durchgang mit 21:14 für sich und den zweiten mit 21:17. An der Seite von Svenja Weyrauch war sie im Damendoppel und damit im einzigen Dreisatzmatch des Mannschaftskampfes mit von der Partie. Nach dem Gewinn des ersten Satzes (21:12) verloren die beiden dann aber den zweiten mit 10:21 und auch den Entscheidungssatz mit 15:21. Siegreich war Svenja Weyrauch mit ihrem Partner Christopher Klein im gemischten Doppel. Mit 21:16 und 21:19 bezwangen sie das Gästepaar. Ebenfalls in zwei Sätzen ging das erste Herrendoppel an Fischbach. Fabian und Felix Hammes gewannen mit 21:15 und 21:19 die Oberhand. Dagegen mussten sich ihre Teamkameraden Christopher Klein und Lukas Junker im zweiten Doppel in zwei Sätzen (14:21, 19:21) geschlagen geben. Nach dem gelungenen Wochenendauftakt folgte am Sonntag gegen den Sechsten TuS Neuhofen der zweite Kantersieg, der mit 8:0 noch deutlicher als der erste ausfiel. Wie schon am Vortag gewannen Fabian und Felix Hammes das erste Doppel (21:17, 21:12) und anschießend auch ihre Einzelpartien in zwei Sätzen. Im zweiten Doppel war Christopher Klein mit Lukas Junker mit 21:15 und 21:9 erfolgreich und mit Svenja Weyrauch auch im Mixed (21:15, 21:18.) Zweisatzsiege feierten auch Lukas Junker im dritten Einzel (21:17, 21:10) und Alina Hammes im Dameneinzel (21:7, 21:13). Kurzen Prozess machte Alina Hammes mit ihrer Partnerin Svenja Weyrauch auch im Damendoppel (21:8, 21:15). In den nächsten beiden Ligapartien dürfte dem SV Fischbach das Siegen nicht so einfach fallen. Spielt er doch da beim Vierten Dortelweil II und beim Dritten Schwanheim. |pkn

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x