Nachspielzeit RHEINPFALZ Plus Artikel Vorbildlicher Schiri

Der verletzte Schiedsrichter half als Linienrichter aus.
Der verletzte Schiedsrichter half als Linienrichter aus.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

„Ohne gegnerische Einwirkung“ sei es passiert. So beschreibt Frank Weber, was nach etwa einer Stunde Spielzeit in der Fußball-Landesligapartie zwischen dem VfB Reichenbach und den VB Zweibrücken geschah. Wie alle anderen auch war der Trainer des VfB vom Geschehen auf dem Platz überrascht. Nicht etwa ein Spieler war zu Boden gegangen, nein, der Schiedsrichter hatte sich nicht mehr auf den Beinen halten können.

Offensichtlich von Schmerzen geplagt, lag er da. Wie sich dann schnell herausstellte, hatten ihn plötzlich auftretende Meniskusprobleme an der weiteren Ausübung seiner verantwortlichen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Tkleig;it&uamt ndeiegrht. rE eurwd danthleeb n&sha;d rbea se hlaf iht.cn oS nemrhlu;b&amu einre inesre esentnsstAi die inugLet dre ar.ePit eWr unn raeb hgdaect tthae, der dimtea&lrelu; aciinsetpheUr wdeu&umr;l shci in die beinaK u,krz&meli;uncezhu sah sich lsc;atg&.uteumh Er bssi dei hu;eanZ&lm zmea,snum nahm die naFeh ni dei adnH ndu cvtreteihre ibs uzm fpfiAfb dne Ditesn als e.Leciitinrhrn ldoVbihilrc eised rorseib,Atmla und sda ma aTg erd Artib.e

SV ee:oWhihtsfenarl saD gAeu esd hhriioscrFS sie ,er dsb;q&ouasd es ;erh&umutubpla noch ihiStesccerdrh u.tqgl;b&odi sDa agst heclaMi l,cmaaknKn red Tnierar dse VS seatnhfWlreo.hei bsheDal ehlat er hics irbele tmi Kritki in acSnhe hseulieShcidirestcntrg .ulmur&u;kzc nU&nealhmwr;ut lolewt re niee zeeSn uas rde retipHmiea seiern lEf egneg den uST ui;lemGlohl&m annd ohcd itnch snseal. hedNmca se bei eemin giAfrfn erd G;tul&smea zu enmei hwoobuuTha mi truaamrSf edr uabroal;emnnu&qol;mqK;lk&dc&du genmomke wra s&an;hd ies atenhrbc dne allB inthc uas rde zrnoaeGenefh ;na&hds, wetoll red ircShi ien anlpiHsde heseegn heabn udn ntiehdsce ufa ftl.eErme d;oi&ubn

x