Weilerbach Randalierer leistet Widerstand

Beim Anlegen der Handschellen versuchte der Mann zunächst, die Beamten zu schlagen und schließlich eine Polizistin zu beißen.
Beim Anlegen der Handschellen versuchte der Mann zunächst, die Beamten zu schlagen und schließlich eine Polizistin zu beißen.

Ein Mann randaliert in seiner Wohnung und bedroht Personen mit einem Messer. Ein Notruf mit diesem Inhalt ist am späten Mittwochabend bei der Polizei eingegangen. Eine Streife traf den 31-Jährigen in seiner Wohnung in Weilerbach an. Gegenüber den Beamten reagierte er sofort aggressiv und warf eine Glasflasche in deren Richtung, berichtet die Polizei. Den Einsatzkräften gelang es, den Unruhestifter auf den Boden zu bringen. Beim Anlegen der Handschellen versuchte er zunächst, die Beamten zu schlagen und schließlich eine Polizistin zu beißen. Während des gesamten Einsatzes beleidigte er die Polizeibeamten unentwegt. Aufgrund des psychischen Ausnahmezustandes, in dem sich der 31-Jährige befand, wurde er von einem hinzugerufenen Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm auf richterliche Anordnung eine Blutprobe entnommen. Sie soll Aufschluss über den Alkohol-, beziehungsweise Betäubungsmittelkonsum des Mannes geben. Zwei Beamte wurden bei dem Einsatz verletzt, konnten ihren Dienst aber fortsetzen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung, des Widerstands und der Bedrohung.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x