Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Pfalztheater-Choreografin Elfriede Graseck wäre 100 Jahre alt

Geliebt, verehrt − vergessen? Pfalztheater-Choreografin Elfriede Graseck.
Geliebt, verehrt − vergessen? Pfalztheater-Choreografin Elfriede Graseck.

Zu Recht und zum Glück sind die Lauterer stolz darauf, dass ihr Pfalztheater als Dreispartenhaus firmiert, das konzertante und theatrale Musik, Schauspiel und Ballett vereint. Gleichwohl wird die Tanzsparte von der Öffentlichkeit weniger wahrgenommen, obwohl Ballettmeister wie Stefano Gianetti, Eva Reinthaller, Boris Pilato und der amtierende Tanzdirektor James Sutherland erheblich zum Renommee der Bühne beigetragen haben. Begründet wurde die kontinuierliche Ballettarbeit von Elfriede Graseck.

Die betrübliche und beschämende Unterlassung, dass weder das Pfalztheater noch sein Förderverein an den 100. Geburtstag der Tanzpionierin erinnert haben, mag sich mit den Begleiterscheinungen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

der eniaPmed nglsedtchiune nleas.s oeihlhGlwc tmloh;e&rug edifEelr sGcekra ibs eueth zu edn nueregnd;arbule&m egFirnu in red h6m;na&e-uig0lj1r hccheGsite sed ruraLeet e.hmtaeaplilsT

eUlrbu&;m eziw htareznehJ lnga urlgape&;tm ise ied agPmore,mr trabech emd mu;uflr& ntepxi

x