Leichtathletik RHEINPFALZ Plus Artikel Holzlandlauf in Schopp: Von Budapest ohne Schlaf nach Schopp

Start beim Holzlandlauf des Sportvereins Schopp: Vorne links mit der Nummer 98 der spätere Sieger Marko Martin.
Start beim Holzlandlauf des Sportvereins Schopp: Vorne links mit der Nummer 98 der spätere Sieger Marko Martin.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der Holzlandlauf des SV Schopp ist beliebt. Die Streckenführung, das wechselnde Auf und Ab sowie die herrliche Landschaft sind Merkmale, die gerne angenommen werden. Im Hauptlauf gibt es sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen Favoritensiege.

Der Holzlandlauf vom Sportverein Schopp hat in der pfälzischen Laufszene eine besondere Stellung. Er zählt mit zu den schönsten seiner Art. Deshalb ist das Teilnehmerfeld auch recht groß,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

es gtbi eilthgecin nur durizeeenf ef;nmeLlurna&niu ndu ulmr&u;eaf.L iDe uck,neft;rlgnSe&muuhr das adshewebecln ufA dnu Ab eoisw eid ehilrrhce dcsanhfLat nisd melMrk,ea ide enger nannmogmee en.ewrd

mI uHuftlaap abg es slohow ibe end neFaru tim luiaJ &lleumnonK; lsa auch bei end aMneunl&r;nm tim Mokra rntaMi ivr.ntegFeioaes sAl auerwbrdn buecrimsh red gSiree kMora iaMrtn hacn emnise uflniiZleea mit emnei rrungVspo nvo 2:01 tinuneM edi tgn.setnalruaV deonbeL Wtero bag es mvo aLumluf;&er im TV tnnlt.eerhdeiiHaw cuqdb;&Ioh rtseat eiclihgent mi gC-sauWupa dun arw maesstrl bemi .nallufolzaHd pphcSo eanntk cih iberhs urn omv ,ha;Veifeoblnrrq&duo os red Segier sau e.nteuaniHs

51 radG pltoeaim rteTtmperuEsaaw u;uohglwncnleh&mi rnaew ied tenaksr isenetAg &;lrumuf end lerh&8agju4;mni- ,rlacnhProibrstaeaeseeb edi er vno enesni uf;naulem&L rsihbe os nhitc tnkna.e Dreha war es fu&ulrm; hin ieen bdonesere fo.usendHaregurr Deuid&;bqo keecStr rwa rodngevrehar rueeiast,gslchd dun os etnkon man ichs ni nerei enollt aLncdhastf thinc lrelef;oaqunvud,& gatse erd wirGeenn itrwee. Dei ecSrkte mu;bu&ler hzne lteoemKri eabh i

x