Kaiserslautern Gute Stimmung, guter Zweck: Konzert mit vielen Musikern im Irish House

Der Erlös des Konzerts kommt dem Kaiserslauterer Verein „alt – arm – allein“ zugute.
Der Erlös des Konzerts kommt dem Kaiserslauterer Verein »alt – arm – allein« zugute.

Rock, Blues und Soul satt gab es beim großen Benefizkonzert der Lautrer Szene zugunsten der RHEINPFALZ-Spendenaktion „alt – arm – allein“ am Samstagabend im Musikclub Irish House. Auf der Bühne standen allerhand prominente Musiker hiesiger Bands, unter anderem von Murphey’s Law, der Tin Pan Alley Blues Band, Souls 11, Status Quo und Painted Dogs. Murphey’s Law machte von Anfang an mächtig Stimmung in dem traditionsreichen Musikclub an der Eselsfürth. Frontmann Jürgen „Chappo“ Scheidt gab sein Bestes – und das Publikum war begeistert. Rund 200 Besucher waren gekommen, um die große Musiksause mitzuerleben, deren Erlös auch in diesem Jahr wieder der Arbeit des Vereins „alt – arm – allein“ zugeht.

Seit rund einem Vierteljahrhundert schon unterstützt die Aktion ältere, alleinstehende Menschen, die in finanziell schwierigen Verhältnissen leben und ist damit eine tragende Säule in der karitativen Arbeit der Barbarossastadt geworden.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x