Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Countdown zum Pokalfinale: Als Favorit gegen Hölzenbein und Co. gestolpert

Hans-Peter Briegel (links) erinnert sich noch gut an das verlorene DFB-Pokalendspiel 1981 im Neckarstadion gegen Eintracht Frank
Hans-Peter Briegel (links) erinnert sich noch gut an das verlorene DFB-Pokalendspiel 1981 im Neckarstadion gegen Eintracht Frankfurt. Der FCK musste sich trotz Favoritenrolle mit 1:3 geschlagen geben. Bum-Kun Cha (rechts) erzielte das 3:0.

Der FCK steht am Samstag zum achten Mal in einem DFB-Pokal-Finale. Bayer Leverkusen ist der als unbesiegbar scheinende Gegner. 1981 scheiterten die favorisierten Lauterer gegen Eintracht Frankfurt. Im FCK-Trikot dabei: Friedhelm Funkel.

„Keine guten Erinnerungen ans Endspiel gegen Frankfurt“ hegt Hans-Peter Briegel. „Wir haben verloren, waren chancenlos. Dabei sind wir als Favorit ins Spiel gegangen, nachdem wir in der Bundesliga

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

geeard tres geeng ies gewonnen eqtdnlh,otau&; atgs eid oudb;lza&qW asu der fPdzua;lq&ol bime lBcik cm&kr;.uuuzl 00107. uescZarhu anhes am 2. iaM 1981 im vueasfuratenk etttrgtrSua icrtaNsdkaeno end omvnalrunues;e& :13 S-2(:ie0g) rde htEicrtna. saD pileS eeitlet rde ruSegtatrtt maLadklaoort

x