Grosskarlbach Drogentest verweigert: So reagiert die Polizei

Von einem Autofahrer in Großkarlbach abgelehnt: Drogentest-Vorrat der Grünstadter Polizei.
Von einem Autofahrer in Großkarlbach abgelehnt: Drogentest-Vorrat der Grünstadter Polizei.

Polizisten haben am Samstagabend in der Großkarlbacher Hauptstraße einen Autofahrer gestoppt, der unter Drogeneinfluss zu stehen schien. Einen freiwilligen Schnelltest lehnte der 26-Jährige allerdings ab. Entgangen ist er einer Untersuchung damit aber nicht. Denn die Beamten nahmen ihn mit zur Inspektion in Grünstadt und ließen ihm dort von einem Mediziner eine Blutprobe entnehmen. Dienststellen-Chef Thomas Jung erläutert: Das geht auch ohne Einverständnis des Betroffenen, wenn er entsprechende Auffälligkeiten zeigt oder – wenn es um Alkohol geht – eine „Fahne“ hat.

Weil Polizisten ohne solche Anhaltspunkte auch keinen freiwilligen Schnelltest vorschlagen, wird dessen Ablehnung praktisch immer mit einer Blutprobe enden. Die einfache Vor-Ort-Variante ohne Arzt bietet einem Autofahrer aber immerhin die Möglichkeit, einen irrtümlichen Verdacht ohne größeren Aufwand schnell auszuräumen. Was nun bei der Blutprobe des 26-Jährigen herauskommt, ist noch offen: Das Ergebnis steht bislang aus. Die Beamten haben in seinem Wagen aber zwei Joints sowie drei Tüten mit Marihuana entdeckt.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x