Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel Vor der Wahl: AfD will mehr Mandate als bisher erobern

Die anderen Fraktionen im Frankenthaler Stadtrat zeigen den drei dort vertretenen AfD-Mitgliedern bei deren Anträgen die kalte S
Die anderen Fraktionen im Frankenthaler Stadtrat zeigen den drei dort vertretenen AfD-Mitgliedern bei deren Anträgen die kalte Schulter.

Dass die AfD bei der Kommunalwahl im Juni wie schon 2019 wieder Sitz und Stimme im Frankenthaler Stadtrat bekommen wird, erscheint angesichts derzeitiger Umfragewerte für die Rechtspopulisten auf Bundesebene einigermaßen sicher. Ihre lokalen Vertreter wollen die Anzahl der Mandate verdoppeln. Die Kandidatenliste hat die Partei nicht-öffentlich aufgestellt.

Als die Alternative für Deutschland (AfD) sechs Jahre nach Gründung der Partei auf Bundesebene bei der bislang letzten Kommunalwahl 2019 mit 9,65 Prozent der Stimmen erstmals in den Frankenthaler

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Srtattad i,niehezt eenrbel eid emcrweoN nneei iperhonlg :Strat fannAg uJni heztetcirv erd wlt&guahm;eel antsddiiakenLt rtPee rhtuF auf neneis Sz,ti nand a;rutlrlm&ek etBea erebW neweg nntdu,;ere&ibrqo ensilchswiehcmrnehcz nin&ref;ezDdqlouef inreh tsirttuA sua edr ntmzc&hu;salu gmp&ofee

x