Kommentar RHEINPFALZ Plus Artikel Kita-Personal: Konkurrenz schläft nicht

Unkompliziert, schnell und verbindlich im Ton: Das wird heute von einem Bewerbungsverfahren erwartet.
Unkompliziert, schnell und verbindlich im Ton: Das wird heute von einem Bewerbungsverfahren erwartet.

Eine Erzieherin zieht nach wochenlangem Warten ihre Bewerbung zurück: Das aktuelle Beispiel aus Frankenthal zeigt ein grundlegendes Problem. Im Werben um Fachkräfte wird die Verwaltung mit dem bestehenden Verfahren immer wieder den Kürzeren ziehen.

Unternehmen – auch solche im Kita-Bereich – machen es vor: Wer Bewerber für sich gewinnen will, muss schnell sein und etwas bieten. Onlineführung durch die Einrichtung, Chats für

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Fegrna nud ilnen,Aeg eeni nldideeane eaegHmpo imt tnporinem atizpnrelet bntJb:ngaoeeo tMi ehcslno Sndsdatra tnekpun avetirp rBtibreee achu ni dre .goneRi lmu;r&uF eien wgrua,tlnVe ied sslbte utenr mvimessa aenkrmatelgchmau;lF&f el,deti its sda tcnih zu mensmt.e l&;gamLtnsu utennz rgeeArbetib eipsb

x