Handball RHEINPFALZ Plus Artikel HSG Eckbachtal: Verjüngtes Oberliga-Team erwartet Hochkaräter aus dem Hunsrück

Wird der HSG gegen Kastellaun/Simmern fehlen: Jochen Schloß.
Wird der HSG gegen Kastellaun/Simmern fehlen: Jochen Schloß.

Nachdem stark verjüngte Gekkos vor Wochenfrist beim neuen Tabellenzweiten SG Saulheim das Nachsehen hatten, empfängt Oberligist HSG Eckbachtal nun mit der HSG Kastellaun/Simmern einen Aufsteiger (Sonntag, 17 Uhr, Sporthalle Dirmstein).

Bei dem Heimspiel erhofft sich Trainer Thorsten Koch ein besseres Ergebnis als gegen die dritte Garnitur des HLZ Friesenheim/Hochdorf. Dennoch: Nicht einzig Siege zählen. Auch kleine Fortschritte sind

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

lli.wmneokm asDs sihc eid ahMtacsnnf im beDyr gegne sad Z,HL baelsefnl ien eeAtuifrsg, aadlms so ied l;elslB&m&ugi;zo ,abg mlurgvn&tre;ad eib end kekosG iednnam. sE ttesll ishc dei Fgae,r eiw hcsi dei ktrsa e&eun;vrugjtlm hntnacMfas aimldse irm;.nsrpt&leteua mI raztetaL tstiz edr ehabl ,R&

x