Frankenthal Eppstein: Hausbewohner bei Küchenbrand leicht verletzt

Die Feuerwehr war am frühen Montagmorgen mit sieben Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort in der Platanenstraße.
Die Feuerwehr war am frühen Montagmorgen mit sieben Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort in der Platanenstraße.

Die zwei Bewohner eines Einfamilienhauses in der Platanenstraße in Eppstein haben nach Angaben von Polizei und Feuerwehr Frankenthal am frühen Montagmorgen beim Brand in der Küche ihres Anwesens eine Rauchgasvergiftung erlitten und mussten zur Behandlung ins Krankenhaus. Die Ursache für das Feuer steht den Ermittlern zufolge noch nicht fest. Den Schaden schätzen sie laut Pressemitteilung auf rund 60.000 Euro. Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben gegen 5.20 Uhr alarmiert worden. Bei Eintreffen des Löschzugs hatten die Bewohner nach ihrer Schilderung das Haus bereits verlassen und zuvor selbst noch die Tür zu der brennenden Küche geschlossen. Das habe verhindert, dass sich der Qualm im gesamten Gebäude ausbreiten konnte, und dafür gesorgt, dass die Flammen wenig Sauerstoff bekamen. Die Wehr sei mit 25 Kräften und sieben Fahrzeugen nach Eppstein ausgerückt. Vor Ort waren außerdem der Rettungsdienst, der Bereitschaftsdienst Gas und Strom der Stadtwerke und die Polizei mit zwei Streifenwagen.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x