Gegenüber RHEINPFALZ Plus Artikel Der Beindersheimer Marc Lohse erzählt vom Studium an der Manhattan School of Music

Zwischen den Klavierstunden hat Marc Lohse auch Zeit für Sightseeing, wie hier auf dem Rockefeller Center mit Blick auf das Empi
Zwischen den Klavierstunden hat Marc Lohse auch Zeit für Sightseeing, wie hier auf dem Rockefeller Center mit Blick auf das Empire State Building.

Binnen Sekunden steht die Leitung für ein Videogespräch mit Marc Lohse in New York. Der Beindersheimer Musikstudent plaudert über Steinways in Übersee und darüber, was ein Studium in den USA so alles an Überraschungen mit sich bringt. Doch zunächst dreht sich alles um die Frisur.

„So lange Haare, Herr Lohse?“ Als der 24-Jährige auf dem Bildschirm im Musikzimmer der Manhattan School of Music (MSM) erscheint, fällt als erstes seine üppige

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

lmuMh;n&ae uf.a oIqu&cbhd; mssu ,nsaerp rehi sti alels l,o;utqeduer& nwrtaetot rde eBseeiirnemr.hd 000.04 lDaorl totske eisn dSumitu pro J.arh saD u&nberhmumn;lee arwz ide rfeSurngu-otKdet-aaAindn dnu edi earvipt Mhochecshkusuli mi esndeoNrtw Nwe rkY.so eAbr ;ruum&lf tsoK dnu oLsgi muss rd

x