Donnersbergkreis RHEINPFALZ Plus Artikel Schwimmer in Kibo und Eisenberg ohne ihr wichtigstes Element

Auch Individualtraining ist bei den Schwimmvereinen und der DRLG im Moment nicht möglich, weil alle Schwimmbäder geschlossen sin
Auch Individualtraining ist bei den Schwimmvereinen und der DRLG im Moment nicht möglich, weil alle Schwimmbäder geschlossen sind.

Den Schwimmern wurde ihr wichtigstes Element entzogen. Die Corona-Pandemie hat auch in dieser Sportart weitreichende Folgen. Nicht nur finanzieller Art, sondern auch für Freizeit und Beruf. „Ein Schwimmer ohne Wasser, ist wie ein Vogel ohne Flügel“, ist ein bekanntes Zitat. Doch wie gehen die Wassersportler damit um? Wir haben beim Schwimmverein Kibo und der DLRG Eisenberg nachgefragt.

Der Schwimmverein Kibo kann derzeit wegen des Betretungsverbots für Sportanlagen und des Versammlungsverbots kein Training durchführen. „Wir machen auch kein individuelles Training“,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ma;er&rltulk rnufAl l,gliO dre tsie med ahJr 1027 Voidnresetzr esd enerisV tis. oS eabh man bssutwe ufa rscop&Tlemiganl;tnkraeniun tvtzhceier dnu es nde nrlotSerp sleu;u,bleamns&r scih mzu plesieBi dhucr Jggeno tfi zu .lnheta u;&ibdWorq ehatnt ngfnaas lam uu&rltg,leebm; ine tigrireiaalvtnA

x