Frankenthal RHEINPFALZ Plus Artikel 180 Fans des 1. FC Kaiserslautern verfolgen Heimspiel gegen Duisburg im Autokino

Seite an Seite im Auto: Nach dem frühen 0:1 sind die FCK-Fans noch guter Dinge.
Seite an Seite im Auto: Nach dem frühen 0:1 sind die FCK-Fans noch guter Dinge.

Verkehrte Welt: Machten sich vor der Corona-Krise Fans des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern aus der Vorderpfalz an Heimspieltagen in Scharen auf der A 6 auf den Weg in Richtung Westen, so pilgern jetzt viele in umgekehrter Richtung nach Frankenthal. Denn gemeinsam live Fußball schauen, getrennt nur durchs „heilige Blech“, das geht derzeit exklusiv im Autokino auf dem Festplatz.

Aus bekannten Gründen bleiben die Ränge auf dem altehrwürdigen Betzenberg derzeit leer. Die Betreiber des Frankenthaler Autokinos haben sich jedoch die Rechte zur Übertragung

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

red lnhetscrie eeilpsSsniao red Roten leeTuf etgs.cehri mA honeMtatbicwd gttersiae rerzleDitipiinergta-ttS VMS bgsiuuDr im elaS-tF-trWtazdoinir &ah;dns nud aimtd chua ni tnah.nalFekr e,teuH 14 rUh, ftolg ide tiPrea gnege tmneCz.ih Po;&Sdbdo,&uqluq; uWD&m,odU&u;ldql&q;;ubo doulq&;&a

x