Bad Dürkheim RHEINPFALZ Plus Artikel Cannabis-Verbot auf dem Wurstmarkt?

Berauschende Mittel gab es auf dem Wurstmarkt schon immer. Das beweist diese historische Postkarte aus dem Fundus von Reinhold H
Berauschende Mittel gab es auf dem Wurstmarkt schon immer. Das beweist diese historische Postkarte aus dem Fundus von Reinhold Höhn.

Seit dem 1. April ist das umstrittene Cannabis-Gesetz in Kraft. Dadurch sind Besitz, Anbau und Konsum des Rauschmittels unter bestimmten Voraussetzungen straffrei. Doch gilt das auch für Volksfeste und andere öffentliche Veranstaltungen? Während die Stadt Bad Dürkheim noch auf Informationen aus Mainz wartet, wurden anderswo schon Tatsachen geschaffen.

„En echte Pälzer raacht ken Hasch ... denn unser Stoff kummt aus de Flasch’.“ Dieser Kurt-Dehn-Klassiker wird gerne in den Schubkärchlern auf dem Wurstmarkt angestimmt. Mit der Cannabis-Legalisierung durch die Koalition aus SPD, Grünen und FDP zum 1. April könnte sich die Einstellung so manchen Pfälzers zu dem Thema aber ändern – denn schließlich ist der Konsum in gewissen Grenzen jetzt straffrei.

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Doch gilt das auch für Volksfeste? Vergangene Woche legte die baden-württembergische Landeshauptstadt vor: In Stuttgart findet ab dem 20. April das 84. Frühlingsfest statt. Gekifft werden darf dort nicht – Stadt und Polizei einigten sich darauf, den Cannabis-Konsum auf dem Festgelände zu verbieten. Auch in der Münchner Staatskanzlei werden derzeit die rechtlichen Vorbereitungen für ein Gras-Verbot auf dem Oktoberfest getroffen. Und wie sieht es auf dem Wurstmarkt aus?

„Wir

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hanbe dsa Tameh iets red sai-ganLalseigirubCenn afu med mruiolShq;,d&c ctesivrerh aucrMs Bi,rll fheC sde ttasrra.rtnastmoeimkoignWssua eieDtzr ies edi urelntawgV tmi nde numtnsi;dg&zuale ntllSee in kntotKa, um edi Rlechastge auetons.uzl esiDe ies nov dnBalesudn uz nesdBdualn unte.eihscildrhc qdo;b&

Wurstmarkt-Bad Dürkheim-2023

Noch mehr Artikel, Geschichten und Informationen zum Wurstmarkt 2023 gibt es hier!

Wie viel kostet die Schorle? Wann findet das Feuerwerk statt? Und welches Fahrgeschäft macht am meisten Spaß? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum größten Weinfest der Welt.

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x