Pfalzgeschichte(n) RHEINPFALZ Plus Artikel „Kinderbotschafter“ aus der Ostmark

Wien, März 1938: Jubel für die deutsche Wehrmacht.
Wien, März 1938: Jubel für die deutsche Wehrmacht.

Ende März 1938 ist es gerade mal zwei Wochen her, dass die deutsche Wehrmacht in Österreich einmarschiert ist. Sowohl im „Altreich“ als auch in der „heimgekehrten “ Ostmark herrschen nach dem „Anschluss“ die Nationalsozialisten. Und die schicken jetzt Tausende von Kindern aus Wien in die Pfalz. Der Kopf der Propaganda-Aktion heißt Josef Bürckel.

Der Einmarsch der deutschen Soldaten in der österreichischen Hauptstadt am 12. März 1938 verlief ohne Blutvergießen. Bilder aus den Tagen danach zeigen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

neei jneludbe nulvu&ekmo;Bl.gre Nru uzrk cahn der rttsebegniee ig;em;&&rBzglnuugsul zteesn cihs l&gZ;umue ni die hguitGerngecn in gBe:wngue aTnduees nov idKrnne uas eWin nmoekm ni ide za,Plf mu hermeer Wecnoh bie tmalnefiiasG uz gibevnrer.n

emD scldoqb;usnuu&;dl&qAsho ut

x