Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel FK Pirmasens: Mit drei Standardtoren auf Rang zwei

Jubel beim FKP nach der frühen Führung: von links Torschütze Yannick Grieß, der später zum 3:1 erfolgreiche Marc Erhart, Edonart
Jubel beim FKP nach der frühen Führung: von links Torschütze Yannick Grieß, der später zum 3:1 erfolgreiche Marc Erhart, Edonart Leposhtaku und Luka Dimitrijevic, der das 2:1 machte.

Der erste Teil des Koblenz-Doppelpacks ist gelungen: Am späten Mittwochabend setzte sich der FK Pirmasens im Stadion Oberwerth mit 5:1 beim FC RW Koblenz durch, bevor am Samstag Oberliga-Neuling Cosmos Koblenz auf der Husterhöhe gastiert.

Standardsituationen sind normalerweise eine Stärke des FC RW Koblenz, doch diesbezüglich war der FK Pirmasens

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

am Mwctnhdieabot besrse lsa nise es.grGaetb rieD oerT itrlezee edr PKF hanc ndheenur ;a&melBllu,n tsegei so tmi 51: 1(:)1 iebm itoRglib-esggiAaealner dnu cu&kurmle;t ni erd aTleleb der &brszFagiua-llg;Oilble ufa nde etnzwei tPlaz r.ov doq;uirb&W hebna enbe tgue c;uzntul&hemS udn ein arap s

x