Einlagensicherung RHEINPFALZ Plus Artikel Wie sicher ist das Geld auf der Bank?

Abgeschirmt: Bei der Pleite der Greensill-Bank hat die Einlagensicherung für Privatkunden funktioniert. Für einen Zusammenbruch
Abgeschirmt: Bei der Pleite der Greensill-Bank hat die Einlagensicherung für Privatkunden funktioniert. Für einen Zusammenbruch des Bankensystems gibt es allerdings keinen vollständigen Schutz.

Geht eine Bank pleite, sind private Anlegerinnen und Anleger bis zu 100.000 Euro abgesichert. Aber reicht dieser Schutz?

Anfang März machte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) die Bremer Greensill Bank dicht. Ein relativ kleines Institut, von dem viele Menschen bis dahin noch nie gehört hatten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

n;a&hds chdo mlr;uuf& ied ebfotnrenef aenoitorbhnK gign es um neei Menge edGl: Rund erid lderaniiMl uoEr zaelhtn der iafnhEeoicerslnngsugsnd des Bdsbrndseaunev dtseurche naBnek )BBd( und eid gscn;nuthh&iurnduigaElgitmnsec eshrdtceu Bnneak an &brumel;u 0.2000 e-dlKnueennrlsiG kc;l.uz&ruum

x