Kokain in Antwerpen RHEINPFALZ Plus Artikel Wie Belgien dem Griff des Drogenhandels entkommen will

Jedes Jahr werden in Antwerpen zwölf Millionen Tonnen Container umgeschlagen.
Jedes Jahr werden in Antwerpen zwölf Millionen Tonnen Container umgeschlagen.

Der Hafen in Antwerpen ist Hauptumschlagplatz für Kokain in Europa. Das hat Auswirkungen auf den gesamten Staat.

Der spektakuläre Zugriff war von langer Hand geplant. Dennoch staunte die Polizei nicht schlecht, als sie vor wenigen Wochen in Antwerpen ein Lagerhaus im Stadtteil Wilrijk stürmte. Die Einsatzkräfte

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

slletnet udnr eshsc oennTn akKnoi erhc,is dre tetwakrMr tgsem&rbe;utlui owhl 200 loinlienM .ouEr mI Zgeu erd ittgumnEerln ruenwd eumdz rdun ien tduenzD esrPnoen ngftosen.eemm

nI drjee nenreda ttaSd Earpous ueruwmd;l& nei hrolsec Eogflr erigies eellWn shelncag shadn&; tinhc so ni pen

x