Porträt RHEINPFALZ Plus Artikel Sabine Daibel-Kaiser geht mit Theater auf die Straße

Im Haus von Sabine Daibel-Kaiser in Böllenborn hängen überall Plakate, Kostüme und Requisiten von Theaterprojekten.
Im Haus von Sabine Daibel-Kaiser in Böllenborn hängen überall Plakate, Kostüme und Requisiten von Theaterprojekten.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Für Südpfälzer Theaterpädagogin Sabine Daibel-Kaiser macht es die besondere Faszination von Straßentheater aus, dass man hautnah die Emotionen des Publikums erlebt – positiv wie negativ. Ein Stück über Verschwörungstheorien in Wörth versuchten Störer gar zu verhindern.

Im Flur des Hauses im stillen Böllenborn hängen Kleidungsstücke, die lang aus der Mode gekommen sind: ein schwarzes Oma-Kleid mit weißem Rüschenkragen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nud ine fssetei &swzgis;leei dlhKeniec mit lup,Sphc ewi anm es tlecilvhei ni dne ernJ0e-a6hr ruz nTdtasnuze rngetage ht.a ;oq&osSdwuba aemsml ic&dl;,uohq agst biSean aKl-ibDaseeri tim eimne can.elL&luh;m

eiEnn zagnen duunsF vno Koutlmn&su;em udn seRentiiqu ath eis c.wnsinihe

x