Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Verbandsliga-Sitzung: Die Rebellion bleibt aus

Der SV Morlautern (links Markus Happersberger) und der SV Rülzheim (Daniel Geiger) können erst in der Auf- oder Abstiegsrunde au
Der SV Morlautern (links Markus Happersberger) und der SV Rülzheim (Daniel Geiger) können erst in der Auf- oder Abstiegsrunde aufeinandertreffen.

Mit einem mulmigen Gefühl dürfte Lothar Renz in die Vorrundenbesprechung der Fußball-Verbandsliga gegangen sein. Musste er doch als Staffelleiter mit Kritik der Vereinsvertreter an dem vom Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) beschlossenen Spielmodus für die Saison 2020/21 rechnen. Eine Rebellion blieb aber aus.

Im Vorfeld dieses Treffens hatten sich die 18 Verbandsligavereine in einem von allen Klubs unterzeichneten Brief gegen den vom Spielausschuss des SWFV beschlossenen Spielmodus ausgesprochen,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ied aLgi in iezw eruuegNppnnre zu etieln dnu hcan den nenpapurteuelisndH inee et-suAfisg nud eAdseugirbtns glfeon zu e.lanss

ruKt nanM iehlert kneei n;usruliDntrmeUeuez&tgts ssnseiD zenwcihs rVdaneb dun Venreeni lnseavrstea ruKt anMn dns(raVot lgbli;aF&zslu esd TB Janh ,sikaeZ)m ecihlg

x