Handball RHEINPFALZ Plus Artikel Die Eulen Ludwigshafen auf Achterbahnfahrt

Alexander Falk in der Partie gegen TuS Vinnhorst.
Alexander Falk in der Partie gegen TuS Vinnhorst.

Die Vorrunde in der Zweiten Handball-Bundesliga ist auf der Zielgeraden. Noch zwei Spiele, dann endet für die Eulen Ludwigshafen ein extrem wechselhafter Abschnitt.

Die Eulen liegen vor dem Heimspiel am Sonntag (17 Uhr) gegen den Dessau-Roßlauer HV 06 auf dem zehnten Platz, mit einem negativen Punktekonto von 14:16 Zählern. Es hätte durchaus ein bisschen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

mreh sein n;n&.omluekn saD lZie rwa ,ja ishc im eneobr tirDtel uhencr.ntiize eDi izinege setntKoan teis fAgann eSpteebrm tsi ide ednheefl sKzna.ton eiD lnEue enwra fua ta.cnfabehArhhtr

nendMi las B&liusmeiesl;psutgeJn siB:eielp saD epSil iebm sAgidlirabBtguees-en WGD eidMnn, sla nach er

x